Projektübersicht

Malta ST. ANTNIN

 

Projekt:

Ausführungsplanung und Bauüberwachung einer mechanisch-biologischen Abfallbehandlungsanlage für jährlich 90.000 t Hausmüll

Auftraggeber:
Vassallo Builders Limited als Generalunternehmer für  WasteServ Malta Limited 

 

Design und Commissioning:
HAASE Environmental Consulting GmbH 

 

Mechanische Abfallbehandlung:
Aus dem Inputmaterial entstehende Materialfraktionen:

  • Organische Fraktion (zur Weiterbehandlung)
  • RDF Fraktion (zur Energiegewinnung in einer Verbrennungsanlage)
  • Eisenmetalle (zum Recycling)
  • Schwerfraktion (zur Deponierung)

 

Anaerobe Vergärung:

  • Ca. 43.000 t/Jahr organische Fraktion aus der mechanischen Vorbehandlung
  • 2-stufige Nassvergärung, Hydrolyse 1 x 3,200 m³, Fermenter 3 x 3,200 m³
  • Aerobisierung des Gärrestes und nachfolgende Trennung des festen/flüssigen Materials
  • Die festen Gärreste werden gelagert und auf Deponien entsorgt.

 

Gastechnik:

  • Gasspeicher 970 m³
  • Gasverdichterstation für Biogas mit einer Kapazität von 1,400 m³/h
  • HT Typ Biogasfackel , 6 MW
  • Containerisiertes Biogas BHKW (2 Einheiten), 1.8 MWel. / 0.9 MWtherm.
  • VocsiBox® für die Behandlung von max. 75,000 m³/h Prozessluft 

 

Wasserbehandlung: 

  • Containerisierte Membrananlage mit Kiesfilter und zweistufiger Umkehrosmose für die Behandlung von  100 m³/d überschüssigen Wassers aus dem Vergärungsprozess

HEC Projekt St. Antnin - Luftbild

HEC Projekt St. Antnin - Luftbild

HEC Projekt St. Antnin - Bereich der anaeroben Vergärung

HEC Projekt St. Antnin - Bereich der Gärrestaerobisierung